Über uns

Seit genau zehn Jahren widmet sich Angela Ernst mit ihrer Praxis dieser ganzheitlichen Heilmethode und behandelt so Kinder und Erwachsene.

Die „Ergotherapie Rhyhof“ wurde 1995 von Angela Ernst mit Hilfe eines Gründervereins ins Leben gerufen. Ein solcher war damals von Gesetzes wegen nötig, um sich als Ergotherapeutin selbständig zu machen. So startete Angela Ernst damals im Untergeschoss des Frauenfelder Rhyhofs erfolgreich mit ihrer Praxis. So erfolgreich, dass schon während der nächsten zwei Jahre mit zwei freien Mitarbeiterinnen Verstärkung hinzugezogen werden musste, damit Angela Ernst neben dem Beruf auch noch genügend Zeit für ihre Familie aufbringen konnte.

In der Zwischenzeit war nicht nur eine fruchtbare Zusammenarbeit mit der Heilpädagogischen Tagesschule und Spielgruppe entstanden, sondern auch mit den Ärzten aus der Region Frauenfeld, so dass der Bedarf an ergotherapeutischer Behandlung stetig stieg. So wuchs auch die Praxis und damit das Bedürfnis nach grösseren und helleren Räumlichkeiten. Daher zog die Praxis 1998 in die Überbauung Burstelpark an der Thundorferstrasse um, was nicht nur den Patienten, sondern auch dem stetig wachsenden Mitarbeiterstab zugutekam.

Fünf Jahre später musste schon wieder ein Umzug ins Auge gefasst werden, um weiterhin qualitativ hoch stehende Therapien anbieten zu können. Schliesslich konnte im Sommer 2004 ein ganzes Geschoss an der Zürcherstrasse gemietet werden. Dieses wurde nach monatelangen Umbauarbeiten im März 2005 bezogen.

Auf 220 m2 finden nun die insgesamt neun angestellten Ergotherapeutinnen grosszügige und bestens geeignete Therapieräume. Das Team bietet dort Ergotherapie in verschiedenen Bereichen für Kinder und Erwachsene an. Bei Erwachsenen kann die funktionelle Ergotherapie z.B. nach Schlaganfällen, Traumata oder bei generativen Erkrankungen helfen.

Mit einer anderen Methode, der Neuropsychologischen Therapie, wird die Hirnleistung trainiert. Bei Kindern wird Ergotherapie eingesetzt, wenn diese in der Entwicklung gegenüber ihren Altersgenossen abweichen. Konkret heisst das, dass z.B. Kinder und Jugendliche mit Wahrnehmungsstörungen, Prüfungsangst oder bei Schulversagen unterstützt werden, indem ihnen die Grundfertigkeiten des Denkens vermittelt werden. Bei einer Lese- und Rechtschreibeschwäche hilft oft die NLP-Methode (neuro-linguistisches Programmieren), bei der es nicht darum geht, Schwächen abzubauen, sondern Stärken aufzubauen.

Doch leider gibt es bei all den erfreulichen Resultaten auch einen Wehmutstropfen, und der liegt bei der Kostenfrage. So sind z.B. viele Kinder, die seit Geburt an AD(H)S leiden, bei der IV angemeldet. Obwohl Ergotherapie bei diesem Gebrechen gute Erfolge zeigt, soll die Kostenübernahme bei diesem Geburtgebrechen bei der nächsten IV-Revision gestrichen werden. Auch mit den Krankenkassen finden immer wieder Diskussionen statt, da sich für diese der Krankheitswert der betroffenen Kinder schwer einstufen lässt.

So stellen sich manche Betroffene die Frage der Therapie-Finanzierung.
„Eine Frage, auf die hoffentlich bald mögliche Antworten gefunden werden“, hofft Angela Ernst.

Soziale Verantwortung
Ergotherapie rhyhof GmbH hat mit seinen Mitarbeiterinnen nun schon im 2. Jahr ein Patenkind im Tschad. Wir unterstützen Elisa und ihre Familie in ihrem Dorf im Tschad, damit Elisa die Schule besuchen kann. Elisa schreibt uns mehrmals im Jahr, wie es ihr geht und dass sie sehr gern die Schule besucht.