Konzentrationstraining

Beim Konzentrationstraining wenden wir das Marburger Konzentrationstraining und das Konzentrationstraining nach Lauth/Schlottke an.

Bei Konzentrationsstörungen und AD(H)S ist das Konzentrationstraining sehr erfolgreich.

Das Konzentrationstraining für Kindergarten- und Schulkinder besteht aus dem Training für das Kind und der begleitenden Elternarbeit. Der Altersbereich, in dem Kinder trainiert werden, erstreckt sich von etwa sechs bis etwa zwölf Jahren, also bis zum Einsetzen der Pubertät.

Es ist als Gruppentraining konzipiert und der wichtigste Bestandteil ist das Selbstinstruktionstraining. Hierbei lernen die Kinder wie sie ihre Aufmerksamkeit steuern können. Das Trainieren mit anderen Kindern nutzt den Umstand, dass Kinder voneinander lernen. Alle Strategien werden in der Gruppe eingeübt und die Kinder dienen einander als Modell. Ähnlich wie in einer Schulklasse ist es auch in der Trainingsgruppe nie vollkommen ruhig, so dass das Lernen wie in der Schule unter erschwerten, aber realistischen Bedingungen erfolgt.

Time-out, positive Bekräftigung, Arbeit mit Verstärkerplänen und Ignorieren mit positivem Modell sind wichtige Mittel der Konzentrationstrainings.

Die Elternarbeit findet begleitend zum Training des Kindes in Form von Elternabenden und Einzelgesprächen statt.

Wir bieten das Konzentrationstraining im Rahmen der Ergotherapie an. Das Training findet in altershomogenen Gruppen ab vier Kindern statt.